Home » Tutorials » Videos in iPod taugliches Format konvertieren

Einführung

Ihr kennt es alle. Man schafft sich einen neuen iPod an, ist total begeistert, spielt die ganze Musik auf das Gerät. iTunes erledigt alles für euch, konvertieren einer .mp3 Datei, importieren einer eingelegten CD, … you name it, iTunes does it.

Aber dann geht es los. Man hat sich extra einen iPod Classic oder ähnlichen iPod mit extra viel Speicherplatz angeschafft und möchte nun seine legal ( ;-) ) auf die Platte gespielten Clips/Videos/whatever auf den iPod spielen. Importiert in die iTunes Mediathek, klappt problemlos. Als nächstes, wie bei den .mp3′s auf den iPod ziehen… klappt nicht problemlos. Video Format? Wahrscheinlich .mpeg, .avi, usw? Genau, geht nämlich nicht. Apple Anwender scheinen an dieser Stelle leicht bevorteilt zu sein. zumindest schien es mir so. Ein  Kollege auf der Arbeit erzählte mir von einem tollen Programm, mit welchem die Konvertierung der Videos einfach und problemlos abläuft. Leider ist dieser Kollege kein Windows User, sondern benutzt das tolle Betriebssystem MacOS.

Ziel des Tutorial ist es, den Leuten die Konvertierung zu erklären, die immer noch Windows Benutzer sind. Wie konvertiere ich? Welches Programm braucht man dafür? Klappt das auf jeden Fall? All dies sind Fragen, die ihr euch am Ende dieses Tutoials hoffentlich nicht mehr stellt. Wenn doch gibt es für Fragen die beliebte Comment Funktion. Also, los geht es.

Converter installieren

Fangen wir ganz vorne an. Um ein Video konvertieren zu können, braucht man das richtige Programm. Am besten Freeware … und dann auch noch umsonst ( ;-) ). Nach langen suchen, bin ich damals auf folgendes Programm gestoßen und bin sofort begeistert gewesen. Es trägt den tollen Namen Videora iPod Converter.

Download Link #1 (kingofdiamonds.de) – Hier gibts den iPod Classic Converter

Download Link #2 (videora.com) – Falls ihr einen anderen iPod als den Classic habt
Nachdem ihr das Programm heruntergeladen habt, installiert ihr es an den Ort eurer Wahl auf der Festplatte. Ich hoffe, dass ich euch nicht erklären muss, wie dies geht. ;)

Programmeinstellungen

Nach dem installieren vom iPod Video Converter muss das Programm gestartet werden und es erscheint folgendes Bild:

Nun könnte man direkt loslegen, aber vorher wollen wir noch ein paar Einstellungen vornehmen. Dafür klicken wir auf Settings. Dieser Button befindet sich genau hier:

Nachdem wir uns nun in den Einstellungen befinden, müssen wir zuerst ein neues Profil erstellen, damit der Converter weiß, für welchen iPod wir genau konvertieren möchten. Wenn man auf “New Profile” geklickt hat, kommt man in die folgende Ansicht:

Nun muss erneut auf einen Button im Kopf geklickt werden. Diesmal ist trägt er den men “Video”. Die Video Einstellungen sollten dann wie folgt aussehen.

Falls ihr Experten von solchen Einstellungen seid, könnt ihr diese natürlich beliebig verändern. Für andere Leute, die keine Ahnung davon haben, sollte dies reichen. Bei mir klappt es wie gesagt auch einwandfrei.

Das Profil nun mit “Ok” bestätigen und verlassen. Nun sind wir wieder im Fenster Einstellungen und kommen über den Tab “Converter” zu weiteren Optionen.

Jetzt werden weitere Einstellungen bei der Video Konvertierung vorgenommen. An dieser Stelle ist es möglich das Verzeichnis auszuwählen, in dem die konvertierten Videos abgelegt werden soll (“Output Directory”), um welchen iPod es sich handelt (“Device”) und welches Profil wir auswählen möchten (“Profile”). Bei mir sieht es dann so aus:

Nachdem dies alles eingestellt wurde, können wir mit dem konvertieren loslegen. Dafür klicken wir auf den Button “Home” im Kopf des Programmes. Vorher aber das sichern der Einstellungen nicht vergessen. ;-)

Konvertierung

In der Hauptansicht wieder angelant, befindet sich im Fenster ein Link mit der Beschriftung “Video File”.

Auf diesen Link geklickt, landen wir nun im Konvertierungsteil des Programmes. Hier kann nun zwischen zwei Modi gewählt werden zwar zwischen Normal Mode und Power Mode. Wer gerne herumspielt, kann sich für den Power Mode entscheiden. Aber wir wollen alles einfach haben und wähle den Simple Mode. Die Beschreibung vom Simple Mode sagt es ja bereits:

“For regular users that don’t understand the technical jargon below and simply want an easy way to convert videos.

Und einen einfachen Weg Videos zu konvertieren möchten wir ja haben. Also einfach auf “Normal Mode” drücken.

Von diesem Punkt an, führt einen das Programm Schritt für Schritt zur Konvertierung. Es wird alles mit Bildern erklärt, was ihr zu tun habt. Nachdem ihr eurer zu konvertierendes Video ausgewählt und alle Schritte durchlaufen habt, wechselt ihr über den Tab “Progress” zum Konvertierungsstatus.

Die nun erscheinende Übersicht zeigt euch den Status eurer Konvertierung. Ihr könnt den Konvertierungsschritt beliebig oft durchführen, die Video hinter dem aktuellen zu konvertierenden werden in die “Conversion Queue” gestellt. In dieser Warteschlange könnte ihr auch noch die Reihenfolge bestimmen, welche Video als nächstes konvertiert werden soll.

Falls euch das Tutorial in irgendeiner Form geholfen hat, oder ihr noch Fragen zu diesem Thema habt, könnt ihr einen Kommentar schreiben. Bin über jede Form von Feedback dankbar. Und wenn es nur ein Danke sein sollte. :-)

Leave a Reply